Chemische Vorgänge bei der Lösung der Totenstarre

@article{Schwarzfischer2004ChemischeVB,
  title={Chemische Vorg{\"a}nge bei der L{\"o}sung der Totenstarre},
  author={Friedrich Schwarzfischer},
  journal={Deutsche Zeitschrift f{\"u}r die gesamte gerichtliche Medizin},
  year={2004},
  volume={39},
  pages={421-428}
}
1. Bei der Untersuchung von Muskelextrakten ergibt sich während der Lösung der Totenstarre stets ein steiler Ammoniakanstieg, Nachbildung von Milchsäure mit folgendem Rückgang der Milchsäurebildung und Verschiebung desPh-Wertes bis zu 6,4. 2. Die zunehmende Ammoniakbildung während der Lösung der Totenstarre ist wahrscheinlich auf proteolytische Veränderungen der Muskeleiweißkörper zurückzuführen. Bei der Untersuchung von Muskelextrakten ergibt sich während der Lösung der Totenstarre stets ein… CONTINUE READING

From This Paper

Topics from this paper.