Carbamazepin-Intoxikation

Abstract

Die Alkoholentgiftung mit der Kombination aus Carbamazepin und Tiaprid hat gegenüber Clomethiazol oder Benzodiazepinen den Vorteil geringerer Sedierung und auszuschließender Abhängigkeitsentwicklung. Die Autoren beobachteten eine Carbamazepin-Intoxikation mit Serumspiegeln bis 19 mg/l unter einer Tagesdosis von 600 mg Carbamazepin und 600 mg Tiaprid zur Alkoholentgiftung bei einem sonst gesunden 45-jährigen alkoholabhängigen Mann. Die Medikation wurde sofort abgesetzt und purgativ mit Sorbit behandelt. Die Intoxikation konnte so beherrscht werden, aber die bisher angenommene gute Verträglichkeit der Kombination aus Carbamazepin und Tiaprid zur Alkoholentgiftung muss weiter kritisch geprüft werden. The advantages of alcohol detoxification treatment with combined carbamazepine and tiapride compared to benzodiazepines or clomethiazole is a lower level of sedation and lack of addictive potential. We report a case of carbamazepine intoxication with serum levels up to 19 mg/l in an otherwise healthy 45-year-old alcohol-dependent male after treatment with 600 mg carbamazepine and 600 mg tiapride per day. Medication was discontinued immediately and a purgative was administered. We were able to combat the intoxication but the assumed good tolerance of the combined treatment with carbamazepine and tiapride for alcohol detoxification still has to be proven.

DOI: 10.1007/s00115-006-2176-x

Cite this paper

@article{Diehl2006CarbamazepinIntoxikation, title={Carbamazepin-Intoxikation}, author={Dr. Andrew K. Diehl and Martin Grosshans and Hans Herre and Bernhard Croissant and K. Mann}, journal={Der Nervenarzt}, year={2006}, volume={78}, pages={85-89} }