Capillaraktion in der Placenta

@article{Berge2005CapillaraktionID,
  title={Capillaraktion in der Placenta},
  author={Herr B. S. ten Berge},
  journal={Archiv f{\"u}r Gyn{\"a}kologie},
  year={2005},
  volume={186},
  pages={253-256}
}
Vorführung eines Filmes über die Tätigkeit des Capillaren in der Placenta. Diese Tätigkeit ist ungefähr 3/4 Std nach der Abtrennung von dem Kinde nachzuweisen. Diese Aktion der Capillaren muß autonom sein und treibt das Blut fort, unabhängig von der Wirkung des Herzens. Die Wirkung von Histamine, Adrenaline und Acetylcholine wird demonstriert.