Brutverhalten und Jugendentwicklung beim Mauerläufer(Tichodroma muraria)

Abstract

Das Bruthabitat des Mauerläufers besteht in abwechslungsreichen, von Pflanzen bewachsenen Felsgebieten in unteren und vor allem mittleren Gebirgslagen von 1000–2500 m NN. Fließendes Wasser ist meist vorhanden, vielleicht notwendig. Das Brutrevier ist als Nahrungsrevier sehr ausgedehnt und kann in Bachschluchten horizontal mehr als 1000 m betragen. Die… (More)
DOI: 10.1007/BF01645471

Topics

  • Presentations referencing similar topics