Bipartition des Os multangulum minus in ein M. secundarium dorsale et volare

@article{Gruber2005BipartitionDO,
  title={Bipartition des Os multangulum minus in ein M. secundarium dorsale et volare},
  author={D. W. Gruber},
  journal={Archiv f{\"u}r pathologische Anatomie und Physiologie und f{\"u}r klinische Medicin},
  year={2005},
  volume={110},
  pages={551-554}
}
  • D. W. Gruber
  • Published 2005
  • Biology
  • Archiv für pathologische Anatomie und Physiologie und für klinische Medicin
der angegebene~n Kapsel lag das Corpusculum zwar beweglich, musste abet wegen tier gnge der Amphiarthrose zwischen dem Capitatum und darn Metacarpale II und I I I in der Kapsel unverr(ickbar sitzen bleiben. H/ttte das Corpusculum mit seinem dorsalen Pol den Riicken des Carpus oder Metacarpus erreicht und wgre es daselbst mit den umgebenden Knochen dutch einen B~nderapparat in Verbindung gestanden, so h'Xtte es die Bedeutung eines Ossiculum supernumerarium carpi hubert kfnnen. 
3 Citations
New wrist bones of Homo floresiensis from Liang Bua (Flores, Indonesia).
Are the small human-like fossils found on Flores human endemic cretins?