Betrachtungen über die Morbidität der Scabies

Abstract

Die Verfasser stützen sich auf statistische Angaben, aus welchen hervorgeht, daß die Scabiesmorbidität nach der gegen den Flecktyphus gerichteten Kampagne von 1948 stark zurückgegangen ist, somit nach dem Gebrauch von Kontaktinsecticiden. Sie gelangen zur Annahme, daß der Gebrauch dieser Mittel eine therapeutische Wirkung auf die Scabies haben könnte, was die Verfasser durch die “in vitro” festgestellten milbentötende Wirkung der Kontakt-insecticiden in ihrer überzeugung bestärkte. Die bestrittene therapeutische und prophylaktische Wirkung der Kontaktinsecticiden, in Pulverform verabreicht, könnte dadurch erklärt werden, daß die Wirkung dieser Substanz sich nicht gleich einstellt, da diese in die Gänge schwer eintritt und somit das Leben der Weibchen (Eierträgerinnen) eine Weile schont und dadurch in diesem Zeitabschnitt die Hautsymptome nicht erlöschen.

DOI: 10.1007/BF00492862

Cite this paper

@article{Costea2004BetrachtungenD, title={Betrachtungen {\"{u}ber die Morbidit{\"a}t der Scabies}, author={V. Costea and T. Daneliuc}, journal={Archiv f{\"{u}r klinische und experimentelle Dermatologie}, year={2004}, volume={211}, pages={308-310} }