Berufsverband der Deutschen Urologen, Heft 1/04

  • Nach
  • Published 2004 in Der Urologe, Ausgabe A

Abstract

das zurückliegende Jahr hat uns eine Vielzahl von Veränderungen gebrachte,deren Auswirkungen derzeit noch nicht einmal annähernd abzuschätzen sind. Die Umsetzung des GKV-Modernisierungsgesetzes wird erst im Laufe der nächsten Jahre die Fallstricke aufzeigen, die uns der Gesetzgeber gelegt hat. Praxisgebühr, Einzelverträge, Regelleistungsvolumina, integrierte Versorgung, Qualitätsmanagement,verschärfte Wirtschaftlichkeitskontrollen,DRGs und Fortbildungsverpflichtung werden unsere ärztliche Tätigkeit in Praxis und Klinik nachhaltig beeinflussen. Fremdbestimmung und Bürokratismus prägen und bedrängen unseren Berufsstand in teilweise unerträglicher Weise immer stärker. Unser Berufsverband stellt sich diesen Herausforderungen. Durch eine zeitgemäße Novellierung unserer Vereinssatzung haben wir als Dienstleistungsunternehmen nicht nur reagiert, sondern mit Ihrem Auftrag die Genossenschaft „Bund der Urologen“ gegründet,die als ein substituierendes Element Aufgaben übernehmen soll,die ein ärztlicher Berufsverband als ein „Idealverein“ nicht ganz übernehmen kann. Die formalrechtlichen Schritte der Gründung selbst sind auf den Weg gebracht und in Kürze wird die Genossenschaft geschäftsfähig im Genossenschaftsregister eingetragen sein. Bereits jetzt liegen in nicht erwarteter Zahl unverbindliche Absichtserklärungen für eine Mitgliedschaft vor.Wir werden Sie bald auffordern können, Ihre Mitgliedschaft tatsächlich zu erklären und Sie werden die Genossenschaft durch Ihren Beitritt als unverzichtbaren Verhandlungspartner in unserem System stärken. Berufsverband und Genossenschaft gemeinsam werden nichts unversucht lassen,die Interessen unserer Arztgruppe vehement und sachbezogen zu vertreten.

DOI: 10.1007/s00120-003-0517-y

Cite this paper

@article{Nach2004BerufsverbandDD, title={Berufsverband der Deutschen Urologen, Heft 1/04}, author={Nach}, journal={Der Urologe, Ausgabe A}, year={2004}, volume={43}, pages={106-113} }