Beitrag zur Ornithologie Klein-Asiens

Abstract

h e c h wahrscheinlich, da das r fast immer allein sich zeigt, und oft seinen lauten Ruf hSren l~sst. Der stete Aufenthglt ist ein dichtes, junges Birkenw~ldchen, mit einigen wenigen alten B~umen und starkem Unterholz. (-{14 o R.) Von Motacilla alba sind die Jungen voll~t~indig fitigge und suchen sich selbst die Nahrung; die yon Totanus ochropr im Dunenkleide; einige Tage alt. Anas boschas hat grosse Junge im Dunenkleide. Tetrao tetrix hat Junge yon acht Tagen, einzelne yon Totanus ochrop~ts sind den alten fast an GrSsse gieich, nur besitzen sie am Kopfe einige D u n e n . Von _Lanius coltu'~io ein ~est in einem Stachelbeerstrauch mit vier Jungen, die ganz naekt waren, und 1--2 Tage alt zu sein sehienen. Das ~ yon Anti, us pratensis brtitet. Die Jungen yon Sylvia phoenicurus und Saxicola rubetra vollstSndig flagge, die yon Muscicapa 9riso& haben stellenweise Dune~ und wurden noch gefftttert. Von Cltaradrius auratus sind (lie Jungen vollstSndig ausgewachsen, nur haben sie noch an Kopf und Nacken Flaumfedern. Crex praten~is hat sehr kleine Junge in Dunen, hSchstens einige Tage alt. Anti, us pratensis und Alauda arvensis flogen in kleinen Gesellscbaften. Ft. cannabina hat ein Nest mit fiinf wenig bebrfiteten Eltern in einem Himbeerstraueh im Garten. .Loxia coccot]traustes in kleinen Ge~ellschaften zu drei and f~inf Stitck. Fringilla coelebs, Ft. cannabina und Turd~ts pilari~ streifen in kleinen Gesellschaften umher. t s bei Reval, im September 1863.

DOI: 10.1007/BF02004658

Cite this paper

@article{Krper2005BeitragZO, title={Beitrag zur Ornithologie Klein-Asiens}, author={Dr. Th Kr{\"{u}per}, journal={Journal f{\"{u}r Ornithologie}, year={2005}, volume={17}, pages={21-45} }