Beiträge zur Biologie des Sandregenpfeifers (Charadrius hiaticula L.)

Abstract

Die vierjiährige Durchbeobachtung der möglichst vollzählig buntberingten Sandregenpfeifer (jährlich 10–16 Paare) auf dem 10 km langen Stück der Kurischen Nehrung um Pillkoppen brachte folgende Ergebnisse: 1. Die Flügelmaße, die beim gleichen, freilebenden Individuum von Jahr zu Jahr nicht unbeträchtlich wechseln, genügen nicht zur Rassenbestimmung. 2. Im… (More)
DOI: 10.1007/BF01670406

Topics

Cite this paper

@article{Laven2005BeitrgeZB, title={Beitr{\"a}ge zur Biologie des Sandregenpfeifers (Charadrius hiaticula L.)}, author={Hannes Laven}, journal={Journal f{\"u}r Ornithologie}, year={2005}, volume={88}, pages={183-287} }