Auswertung von Düngungsversuchen mit unterschiedlicher Bestockungsdichte bei Versuchsbeginn

Abstract

1.1 Die folgenden Ausfiihrungen beschr~inken sich auf Methoden des kovarianten Zuwachsvergleiches zwischen altersund standortsgleichen Vergleichsvarianten im Reinbestand. Dieser Vergleichsfall ist bei der Mehrzahl unserer derzeit laufenden Diingungs-, Durchforstungsund Ertragsversuche gegeben. Die methodischen Vorschl~ige fiJr einige an biometrischen Beispielen dargestellte ProblemlSsungen in den Abschnitten 3 und 4 beziehen sich in erster Linie auf den Zuwachsvergleich bei Dtingungsversuchen. Ferner wird vorausgesetzt, daf~ auger der Bestandesdichte und den durch sie beeinfluf~ten ertragskundlichen Kennwerten keine den Zuwachs mitbestimmende MerkmalsgrSf~e bei Versuchsbeginn variiert ist. Auch die sonstigen waldgesdfichtlichen, genetischen und waldbaulichen Einfluf~faktoren (Anzahl der Vorbestandsgenerationen, spezifische Vorbestandsverh~ilmisse, genetische Zusammensetzung, Art der Bodenvorbereitung, Bestandsbegrilndung und der waldbaulichen Behandlung vorVersuchsbeginn u,a.m.) werden angenommen als weitgehend iibereinstimmend und ohne Wechselwirkung auf den Zuwachs.

DOI: 10.1007/BF01973509

Cite this paper

@article{Franz2005AuswertungVD, title={Auswertung von D{\"{u}ngungsversuchen mit unterschiedlicher Bestockungsdichte bei Versuchsbeginn}, author={Friedrich Franz}, journal={Forstwissenschaftliches Centralblatt}, year={2005}, volume={84}, pages={84-96} }