Austauschverpackungen aus Holz oder Holzabkömmlingen

  • H. Heinrich
  • Published 2007 in Holz als Roh- und Werkstoff

Abstract

Wenn die vorstehenden Ausführungen auch keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben können, zeigen sie doch, daß auf dem Gebiete der Austauschpackungen die Erzeugnisse aus Holz—Papier, Pappe und Zellglas—ein gut Teil dazu beigetragen haben, Eisen und Metalle bei Verpackungen aller Art in erheblichen Mengen einzusparen und damit den Forderungen des Vierjahresplanes und der Kriegswirtschaft gerecht zu werden. Die Forschungen und Entwicklungsarbeiten auf diesem Gebiet sind noch lange nicht abgeschlossen. Berufene Fachleute schaffen in Zusammenarbeit mit den dazu eingesetzten behördlichen Stellen auf Grund der durchgeführten Versuche laufend neue einsatzfähige Packungen zum Nutzen der gesamten Volkswirtschaft.

DOI: 10.1007/BF02613192

Cite this paper

@article{Heinrich2007AustauschverpackungenAH, title={Austauschverpackungen aus Holz oder Holzabk{\"{o}mmlingen}, author={H. Heinrich}, journal={Holz als Roh- und Werkstoff}, year={2007}, volume={4}, pages={432-434} }