Auf dem Weg zum DSM-V: Neue Ansätze zur Klassifikation von Persönlichkeitsstörungen

@inproceedings{Pukrop2008AufDW,
  title={Auf dem Weg zum DSM-V: Neue Ans{\"a}tze zur Klassifikation von Pers{\"o}nlichkeitsst{\"o}rungen},
  author={Ralf Pukrop},
  year={2008}
}
Zusammenfassung Die Unzulanglichkeiten der bestehenden kategorialen Klassifikationssysteme fur Personlichkeitsstorungen haben die masgeblichen Gremien zur Vorbereitung des DSM-V veranlasst, dimensional konzipierte alternative Reprasentationsformen fur Personlichkeitsstorungsmerkmale zu prufen. Vier mogliche Strategien werden dazu vorgeschlagen: 1. dimensionale Reprasentationen der bestehenden Kategorien; 2. eine dimensionale Reorganisation der diagnostischen Kriterien; 3. Orientierung an nicht… CONTINUE READING

Citations

Publications citing this paper.

Hochstrittige Trennung und Persönlichkeitsstörung

VIEW 3 EXCERPTS
CITES BACKGROUND
HIGHLY INFLUENCED

References

Publications referenced by this paper.
SHOWING 1-10 OF 14 REFERENCES

Distinct neural systems subserve person and object knowledge.

Die Bedeutung von psychosozialem Stress im Kindes - alter für die strukturelle und funktionelle Hirnreifung

  • A. Rothenberger, G. Hüther
  • Praxis für Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie
  • 1997

Stress und Stressbewältigung . In S . - H . Filipp ( Hrsg . ) , Kritische Lebens - ereignisse ( 2 . Aufl . , S . 198 - 232 )

  • R. S. Lazarus
  • 1990

Relationships between salivary cortisol , electrodermal activity , and anxiety under mild experimental stress in children

  • C. Kirschbaum, D. H. Hellhammer, +3 authors H. Lüddecke
  • 1989