Antioxidantien zur Behandlung männlicher Subfertilität

Abstract

Die männliche Subfertilität wird in 30–80% der Fälle auf oxidativen Stress zurückgeführt, der sich schädigend auf die Spermien auswirkt. Einer von 20 Männern ist von Subfertilität betroffen. Antioxidantien sind im Vergleich zu anderen Fertilitätsbehandlungen leicht verfügbar und preiswert und viele Männer nutzen sie bereits, um ihre Fruchtbarkeit zu verbessern. Es wird angenommen, dass die orale Einnahme von Antioxidantien den oxidativen Stress reduziert, wodurch sich die Spermienqualität verbessert. Pentoxifyllin, ein Medikament, das sich wie eine antioxidative Substanz verhält, wurde in dieses Review ebenfalls eingeschlossen.

DOI: 10.1007/s00120-016-0146-x

Cite this paper

@article{Zengerling2016AntioxidantienZB, title={Antioxidantien zur Behandlung m{\"a}nnlicher Subfertilit{\"a}t}, author={Dr. med. Friedemann Zengerling and Silke Schmidt}, journal={Der Urologe}, year={2016}, volume={55}, pages={956-959} }