Ant chromosomes

Abstract

The chromosome numbers of 40 ant species are reported. For 22 species the karyotypes as well as the chromosome numbers are presented. The chromosome numbers range between n=8 and n=26. Remarkable karyotypes are those of the genusLasius in exhibiting mainly acrocentric chromosomes. In all other karyotypes the majority of chromosomes show medio- or submediocentric centromere position. Differences in chromosome numbers in the genusCamponotus reflect the grouping in subgenera with the exception ofTanœmyrmex. This pattern is not true for the generaAphœnogaster andLeptothorax, where a variety of chromosome numbers were found in the different subgenera. Die Chromosomenzahlen von 40 Ameisenarten werden mitgeteilt. Für 22 Arten wird zusätzlich der Karyotyp vorgelegt. Die haploiden Chromosomenzahlen bewegen sich zwischen n=8 und n=26. Bemerkenswert sind die Karyotypen der GattungLasius. Diese Karyotypen besitzen, abgesehen von einem oder zwei mediozentrischen Paaren, ausschliesslich acrozentrische Chromosomen. Alle übrigen Karyotypen bestehen überwiegend aus medio- bzw. submediozentrischen Chromosomen. In der GattungCamponotus entspricht die Gruppierung in Untergattungen auch einer Gruppierung von unterschiedlichen Chromosomenzahlen. Für die GattungenAphœnogaster undLeptothorax gilt diese Entsprechung nicht.

DOI: 10.1007/BF02223865

3 Figures and Tables

Cite this paper

@article{HauschteckJungen2005AntC, title={Ant chromosomes}, author={Elisabeth Hauschteck-Jungen and Hans Jungen}, journal={Insectes Sociaux}, year={2005}, volume={30}, pages={149-164} }