Anregungsstufen der leichten Atomkerne

@inproceedings{Volz1945AnregungsstufenDL,
  title={Anregungsstufen der leichten Atomkerne},
  author={Helmut Volz},
  year={1945}
}
Unsere heutigen Vorstellungen vom Aufbau der Atomhulle beruhen auf der Erkenntnis, das das von den Atomen ausgestrahlte Licht im Spektrum in einzelne Linien aufspaltet, welche sich in Serien ordnen lassen und mit ihren Frequenzen gewisse Kombinationsbeziehungen erfullen. Bohr kam auf Grund dieser Tatsachen zu der Erkenntnis, das erstens die Atome nur in ganz bestimmten, stationaren Zustanden mit diskreten, durch das Plancksche Wirkungsquantum festgelegten Energiewerten auftreten, und das… 
2 Citations
Energy levels of light nuclei. III
Recent years have seen the accumulation of a considerable amount of new information, both experimental and theoretical, pertaining to the location and character of the excited states in the light

References

SHOWING 1-10 OF 160 REFERENCES
Atomtrümmer, reflektierte α-Teilchen und durch α-Strahlen erregte Röntgenstrahlen
ZusammenfassungZur Bestimmung von Ausbeuten bei der Atomzertrümmerung wurden Versuche angestellt, bei welchen Polonium alsα-Strahlenquelle und ein mit H-Strahlen geeichter Spitzenzähler zum Nachweis
Untersuchungen zur künstlichen RadioaktivitÄt leichter Atomkerne nach Beschie\en mitα-Strahlen
ZusammenfassungDie von Curie und Joliot1) entdeckte künstliche RadioaktivitÄt wurde unter Verwendung der α-Strahlen des RaC′ für Al, Mg und N untersucht. Da die bisher vorliegenden Ergebnisse der
Anregungsfunktion der Protonenemission des Aluminiumkerns bei hohen α-Strahl-Energien
ZusammenfassungDie Protonenausbeute bei der Kernumwandlung des Aluminiums wird in Abhängigkeit von der α-Strahlreichweite untersucht, wobei der Winkel zwischen der Emissionsrichtung der Protonen und
Die in Bor und Beryllium erregten γ-Strahlen
ZusammenfassungDie durchα-Strahlen in Beryllium erregteγ-Strahlung wird auf ihre Absorbierbarkeit untersucht; sichere Schlüsse auf die Energie der Strahlung können aus solchen Messungen nicht gezogen
Die Kernumwandlungen des Stickstoffs durch rasche α-Strahlen
ZusammenfassungDie Protonenemission des Stickstoffs wurde an einer 1cmn Luftäquivalent starken Stickstoffschicht untersucht. Dabei ergab sich, daß α-Strahlen mit Reichweiten von 4 bis 8,6 cm nur eine
Anlagerungsprozesse durch schnelle Protonen
ZusammenfassungDie Elemente Li, B, F, Na und Al wurden mit Protonen bis zu 600 ekV beschossen und die Anregungskurven der entstehendenγ-Strahlen mit ihren Resonanzstellen ausgemessen. Auf die Härte
Künstliche Erregung von Kern-γ-Strahlen
ZusammenfassungEine Reihe von Elementen und Verbindungen wurden mit denα-Strahlen eines starken Poloniumpräparats bombardiert und auf sekundäreγ-Strahlen untersucht. Bei Li, Be, B, F, Mg und Al
Untersuchungen über die künstliche Aktivität des Radio-Aluminiums (26Al) und des Radio-Chlors (34Cl)
ZusammenfassungVon den zahlreichen Forschungsarbeiten auf dem Gebiete der künstlichen Radioaktivitäten betrachten verhältnismäßig wenige solche Stoffe, die durch Aktivieren mit α-Teilchen erzeugt
Die Umwandlung des Bors durch langsame Neutronen unter Aussendung von α-Teilchen und Protonen
ZusammenfassungDie Umwandlung des B10 durch langsame Neutronen wird in einer Ionisationskammer mit BCl3-Dampf und Proportionalverstärker an etwa 40000 Einzelprozessen untersucht. Als Kerntrümmer
Anregungsfunktion und Energieverteilung der Neutronen aus Bor mit Po-α-Strahlen
ZusammenfassungEs wird die Anregungsfunktion und die Energieverteilung der Neutronen von der Umwandlung des Bors mit Po-α-Strahlen gemessen. Die Anregungsfunktion zeigt acht Resonanzstufen von
...
1
2
3
4
5
...