Anatomie, Biologie, Physiologie und Grundzüge der Pathologie des Nagelorgans

@article{Haneke2013AnatomieBP,
  title={Anatomie, Biologie, Physiologie und Grundz{\"u}ge der Pathologie des Nagelorgans},
  author={Prof. Dr. E. Haneke},
  journal={Der Hautarzt},
  year={2013},
  volume={65},
  pages={282-290}
}
Der Nagel ist das größte Hautanhangsgebilde. Er wächst lebenslang ohne Abhängigkeit von Hormonen. Der Mittelfingernagel der dominanten Hand eines jungen Erwachsenen wächst im Durchschnitt 0,1 mm/Tag, der Großzehennagel 0,03–0,05 mm/Tag. Die Form und Größe der Nägel sind von Finger zu Finger und von Zehe zu Zehe in sehr charakteristischer Weise unterschiedlich, wofür in erster Linie der Knochen der Endphalangen verantwortlich ist. Das Nagelorgan besteht aus verschiedenen epithelialen und… CONTINUE READING