Anästhesie und Intensivmedizin—eine Standortbestimmung

Abstract

„Tradition und Innovation“ lautete das Thema zum 50. Geburtstag der Deutschen Gesellschaft für Anästhesie und Intensivmedizin (DGAI) auf dem Deutschen Anästhesiekongress 2003. Beim XIII. Internationalen Heidelberger Anästhesie-Symposium vom 19.–21. März 2004 (. Abb. 1) wurden diese Begriffe an 3 Tagen nochmals aufgegriffen, um bei diesem traditionellen Symposium eine praxisrelevante Standortbestimmung in Anästhesie und Intensivmedizin für den klinisch tätigen Anästhesisten durchzuführen. Interessante und hochaktuelle Vorträge namenhafter internationaler Referenten deckten alle 4 Säulen der Anästhesiologie, Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie, ab.

DOI: 10.1007/s00101-004-0705-1

Statistics

020004000600020072008200920102011201220132014201520162017
Citations per Year

761 Citations

Semantic Scholar estimates that this publication has 761 citations based on the available data.

See our FAQ for additional information.

Cite this paper

@article{Bopp2004AnsthesieUI, title={An{\"a}sthesie und Intensivmedizin—eine Standortbestimmung}, author={Dr. C. Bopp and Jens Plachky and Stefan Hofer and B. Graf and M. A. Weigand}, journal={Der Anaesthesist}, year={2004}, volume={53}, pages={871-879} }