Anästhesie bei Kindern und Jugendlichen nach angeborenen Herzfehlern

@article{Bhner2015AnsthesieBK,
  title={An{\"a}sthesie bei Kindern und Jugendlichen nach angeborenen Herzfehlern},
  author={Dr. med. Dipl. oec. troph. V. B{\"a}hner and Olaf Boehm and Michele P Kliemann and Ingo Heinze and Johannes Breuer and Andreas Hoeft and Georg Baumgarten and Pascal Knuefermann},
  journal={Der Anaesthesist},
  year={2015},
  volume={64},
  pages={424-437}
}
Die Inzidenz angeborener Herzfehler bleibt über die Jahre nahezu konstant. Durch die fortschreitend verbesserten Behandlungsoptionen erreichen jedoch zunehmend mehr Kinder und Jugendliche auch mit komplexen angeborenen Herzfehlern das Erwachsenenalter. Die steigende Prävalenz von Patienten mit angeborenen und z. T. korrigierten Vitien sowie die altersbedingte nichtkardiale Komorbidität dieser Patienten werden in Zukunft zu einem erhöhten Versorgungsbedarf führen. Auch wenn die elektive… CONTINUE READING