Aktuopaläontologie und Merkmalsvariabilität bei mediterranen Echiniden und Rückschlüsse auf die ökologie und Artumgrenzung fossiler Formen

@article{Ernst1973AktuopalontologieUM,
  title={Aktuopal{\"a}ontologie und Merkmalsvariabilit{\"a}t bei mediterranen Echiniden und R{\"u}ckschl{\"u}sse auf die {\"o}kologie und Artumgrenzung fossiler Formen},
  author={G. Ernst and von Walter H{\"a}hnel and Ekbert Seibertz},
  journal={Pal{\"a}ontologische Zeitschrift},
  year={1973},
  volume={47},
  pages={188-216}
}
ZusammenfassungZur kritischen Beurteilung der systematischen und palökologischen Arbeit mit fossilen Kreide-Echiniden wurden einige häufige mediterrane Arten auf ihre paläontologisch interessanten Merkmale und Verhaltensweisen überprüft. Neben einigen endobenthonischen Formen (Spatangus purpureas, Echinocardium) wurden vor allem größere Populationen der epilithischen ArtenParacentrotus lividus, Arbacia lixula undSphaerechinus granulans von 17 Fundpunkten der jugoslawischen, französischen und… Expand
...
1
2
3
4
...