Aktuelle Wertigkeit der HPV-Testung in der klinischen Praxis

@article{Tempfer2002AktuelleWD,
  title={Aktuelle Wertigkeit der HPV-Testung in der klinischen Praxis},
  author={C. Tempfer and S. Leodolter and C. Kainz},
  journal={Geburtshilfe Und Frauenheilkunde},
  year={2002},
  volume={62},
  pages={543-549}
}
Human papillomavirus (HPV) infection is the most important singular factor in the etiology of cervical cancer. Among young women, infection with HPV is a common and transient occurrence with prevalence rates between 20% and 46% and a mean duration of 8 months. Indications for HPV typing in current clinical practice include (1) triage to colposcopy and colposcopically directed biopsy, (2) triage to conization, (3) detection of HPV persistence after conization and (4) use of HPV within primary… Expand
Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Zytologie (DGZ) zum primären Screening auf humane Papillomviren (HPV) im Rahmen der gynäkologischen Krebsfrüherkennung
1. Infektionen mit HPV sind häufig: Fast 80% aller Frauen infizieren sich im Laufe ihres Lebens.Die Übertragung erfolgt überwiegend auf sexuellem Wege.Bei 80–90% aller Infektionen kommt es im LaufeExpand