Adiplantin Zur Behandlung von Portio-Erosionen

Abstract

ffihren. Die Austreibung des Jungen, stets in Kopflage (hintere Hinterhanptslage), folgt wenige Minuten daranf. Die Stellung der ]~Ifin is t hierbei eine Hockstetlung, wie schon bei s tarken Pret3wehem Nach Druch t r i t t des Kopfes zieht die ~ff in daran nnd unterstt~tzt so die Austreibung. Das Jnnge kann sich sofort selbst~ndig iesthalten. Die Placenta wnrde stets gefressen. Die Nabelschnur bleibt i~brig, t rocknet ein und f~llt nach 1--2 Tagen ab. Die Dauer der Lactat ion betr~igt etwa I z 1/g Jahre, die Lactat ionsarnenorrh6e dagegen nur etwa ~/~--I Jahr . Zum Schlu/3 wurden Fi lmanfnahmen yon 4 verschiedenen Geburten gezeigt.

DOI: 10.1007/BF01782254

Cite this paper

@article{Halbgebauer2005AdiplantinZB, title={Adiplantin Zur Behandlung von Portio-Erosionen}, author={Dr. Erich Halbgebauer}, journal={Klinische Wochenschrift}, year={2005}, volume={15}, pages={1119-1119} }