A posteriori-Fehlerabschätzungen für die Pseudoinverse und die Lösung minimaler Länge

Abstract

Die PseudoinverseA I einer MatrixA wird charakterisiert durch zwei inA I lineare Gleichungen und Rang (A I )≤Rang(A). A posteriori-Fehlerabschätzungen werden angegeben für die Abweichung einer NäherungX vonA I und für die ResiduenfehlerAA I -AX undA I A-XA. Die Ergebnisse werden ausgedehnt auf die Lösung minimaler Länge eines linearen Gleichungssystems. Ein… (More)
DOI: 10.1007/BF02242304

Topics

  • Presentations referencing similar topics