52-jähriger Patient mit Dyschromie der Haut

Abstract

Das antiarrhythmisch wirksame Medikament Amiodaron kann nach längerer Anwendung dosisabhängig zu einer Dyschromie an den lichtexponierten Arealen der Haut führen. Die Pigmentgranulae im oberen und mittleren Korium sind Komplexe aus Phaeomelanin, Lipochromen und unbekannten jodhaltigen Amiodaronmetaboliten. Eine aggravierende Funktion kommt UVA- und UVB… (More)
DOI: 10.1007/s001080170078

Topics

Figures and Tables

Sorry, we couldn't extract any figures or tables for this paper.

Slides referencing similar topics