184. Probleme der Blutgaskontrolle bei chirurgischen Patienten

Abstract

Im chirurgischen Krankengut gibt es eine Reihe verschiedenster Erkrankungen und Komplikationen, bei denen die Blutgaswerte in sehr unterschiedlichem Ausmaß zum Teil lebensbedrohlich gestört werden können. Die Capillarmikromethoden erlauben eine rasche, sichere und relativ einfache Bestimmung der entscheidenden Meßgrößen. Anhand typischer Beispiele werden Art und Ausmaß vorkommender Störungen dargestellt, aus denen entsprechende therapeutische Konsequenzen abzuleiten sind.

DOI: 10.1007/BF02659431

Cite this paper

@article{Ulmer2007184PD, title={184. Probleme der Blutgaskontrolle bei chirurgischen Patienten}, author={Wolfgang T Ulmer}, journal={Langenbecks Archiv f{\"{u}r klinische Chirurgie}, year={2007}, volume={319}, pages={999-1008} }