„Post-stroke“-Hyperglykämie

Abstract

Bei Patienten mit ischämischem Hirninfarkt ist die Hyperglykämie in der Akutphase ein häufiges Phänomen, das bei 40–70 % der Betroffenen, auch ohne bekannten Diabetes mellitus, auftritt. Die Glukosedysregulation persistiert meist für etwa 24–72 h. Ursächlich sind u. a. eine relative Insulinresistenz und Stresshyperglykämie im Rahmen der akuten zerebralen… (More)
DOI: 10.1007/s11428-012-0950-x

Topics

Figures and Tables

Sorry, we couldn't extract any figures or tables for this paper.

Slides referencing similar topics