über die Beziehungen von Serosaknötchen und -zotten zu Sehnenflecken- und Zuckergußbildungen

  • Fr. Prinz
  • Published 2004 in
    Virchows Archiv für pathologische Anatomie und…

Abstract

Am Serosaüberzug von Milz, Leber und Lunge kann man gelegentlich schon mit freiem Auge Verwölbungen in Form von Knötchen und Zotten feststellen. Sie sind von Serosaendothel überzogen und bestehen aus einem zunächst zarten Bindegewebsgerüst, das aus der unmittelbar unter dem Serosaendothel gelegenen feinfaserigen Schicht (subendotheliale Schicht) hervorgeht… (More)
DOI: 10.1007/BF00955339

Topics

Figures and Tables

Sorry, we couldn't extract any figures or tables for this paper.

Slides referencing similar topics