Überwachung von Frühgeborenen im Rahmen der Grundimmunisierung

@article{Heininger2013berwachungVF,
  title={{\"U}berwachung von Fr{\"u}hgeborenen im Rahmen der Grundimmunisierung},
  author={Ulrich Heininger and Peter Bartmann and H. I. Huppertz and Melodie Kinet and Roland Klein and Christoph Korenke and Manfred Gahr},
  journal={Monatsschrift Kinderheilkunde},
  year={2013},
  volume={161},
  pages={946-949}
}
Bei sehr unreifen Frühgeborenen [< 28. SSW (Schwangerschaftswochen)] besteht nach Impfung die Gefahr von Apnoen. Die EMA („European Medicines Agency“) empfiehlt seit 2008, dass bei sehr unreifen Frühgeborenen erwogen werden sollte, die Atmung im Rahmen von Impfungen im Säuglingsalter für 48–72 h zu überwachen. Im vorliegenden Beitrag werden Vorschläge zur praktischen Anwendung dieser Empfehlung gegeben, welche auf der aktuellen publizierten Evidenz und Expertenmeinungen basieren. Risk for apnea… CONTINUE READING

From This Paper

Topics from this paper.

Citations

Publications citing this paper.

Rotavirus-Impfung von Früh- und Neugeborenen im stationären Umfeld

Monatsschrift Kinderheilkunde • 2014
View 5 Excerpts
Highly Influenced

References

Publications referenced by this paper.
Showing 1-10 of 15 references

a prospective study

Impfdosis ambulant 3. Impfdosis stationär unter Überwachung Bradykardien, klinisch unauƒällig erstmals oder erneut Apnoen undoder Bra Bradykardien, +24 authors Hib immunization
J Paediatr Child Health 33(5):418–421 2. Carbone T, McEntire B, Kissin D et al (2008) Absence of an increase in cardiorespiratory events after diphtheria-tetanus-acellular pertussis immunization in preterm infants: a randomized, multicenter study. Pediatrics 121(5):e1085–e1090 3. Cooper PA, Madhi SA • 2008
View 1 Excerpt

Similar Papers

Loading similar papers…