Über einen Choledochusstein von seltener Größe

  • Leo Stuckey
  • Published 2007 in Deutsche Zeitschrift für Chirurgie

Abstract

Sehr g roge Gallensteine kommen ziemlich selten vor. Der Stein, den L a m p e 1) auf dem 37. Chirurgenkongrel3 demonstriert hat, wog 62g, bei 8 cm L/inge und I3 cm Umfang. N e h r k o r n s -~) Stein wog im trockenen Zustande IOI g, LSnge II cnl, Breite 4 cm und U m f a n g 13 cm. Noch seltener sind grol3e Choledochussteine. W i ll a r d B a r t l e t t a) beschrieb einen Choledochusstein yon 75 g, ~91/2 cm lang und I1/,, cm.brei t . Das scheint der gr613te bisher bekannte Choledochusstein zu sein.

DOI: 10.1007/BF02792759

Cite this paper

@article{Stuckey2007berEC, title={{\"{U}ber einen Choledochusstein von seltener Gr{\"{o}\sse}, author={Leo Stuckey}, journal={Deutsche Zeitschrift f{\"{u}r Chirurgie}, year={2007}, volume={117}, pages={399-402} }