Über die Regeneration des Operculums bei Murex brandaris

@article{Hank2005berDR,
  title={{\"U}ber die Regeneration des Operculums bei Murex brandaris},
  author={B. Hank{\'o}},
  journal={Roux's archives of developmental biology},
  year={2005},
  volume={35},
  pages={740-747}
}
  • B. Hankó
  • Published 1 March 1913
  • Biology
  • Roux's archives of developmental biology
Unter Deekel (Opereulum) der Schneeken versteht man jenes plattenfSrmige SchalenstUck des Metapodiums, welches die Mtindung des Gehauses versehlieBt, sobald sigh das Tier in dasselbe zurtiekzieht. Der Deekel schUtzt das Tier sowohl vor meehanisehen Seh~digungen, als aueh vet klimatisehen Einfltissen, ist demnaeh fur dasselbe ein Organ yon hinreiehender Wiehtigkeit. Ich hielt es daher flit wahrseheinlieh, dal~ der Organismus der Sehneeke, falls man dieselbe des Deckels beraubt, sich bemtihen… Expand

Figures from this paper

Über das Regenerationsvermögen und die Regeneration verschiedener Organe von Nassa mutabilis (L.)
  • B. Hankó
  • Biology
  • Archiv für Entwicklungsmechanik der Organismen
  • 2005
TLDR
Theoretische Erkl~irung der Abbildungeu, Inhaltsfibersicht, Seite Einleitung, anderer Details: Der Verlauf der Regeneration im allgemeinen. Expand
Appraisal of the usefulness of operculum growth marks for ageing Hexaplex trunculus (Gastropoda: Muricidae): Comparison between surface striae and adventitious layers
TLDR
This study estimated the age of Hexaplex trunculus by analysing operculum growth marks, and found that opercular deposition is not annual, instead, a few growth marks are formed in the opercula each year, which was confirmed with reared specimens. Expand