Über die Reaktion des Blutbildes nach Injektion unspezifischer Reizkörperpräparate

Abstract

KMziumgehalt von etwa 60 mg/l. Der Stillstand der Kiemendeckelbewegungen wurde als 1Kriterium ftir das Absterben bei der oberen Letaltemperatur aufgezeiehnet. Erwi~hnenswert ist, dab sowohl D6bel als auch Forellen keine typisehen Erstickungsstellungen zeigten. Die in den Versuchsmonaten J anuar-Februar ~ 953 durehgefiihrten Untersuchungen ergaben den in der Fig. I wiedergegebenen Befund. Mit steigender Anpassungstemperatur nimmt die I-Iitzewiderstandsf~higkeit beider Arten zu. WXhrend die Resistenzkurve beim D6bel his zu einer Akklimatisationstemperatur yon 25 ~ C etwa linear ansteigt, finder sich bei der Forelle oberhalb der Anpassungstemperatur yon ~ 5 ~ C nut eine relativ geringe Steigerung der Hitzeresistenz. Das Verm6gen der Regenbogenforelle zur Temperatur-Akklimatisation hat demnach bei mittleren Temperaturen bereits sein Maximum fiberschritten. Der D6bel l~gt dagegen selbst bei einer Anpassungstemperatur von 25~ keine sichtbare St6rung dieser Regulation erkennen. Einige untersuchte gr6Bere D6bel zeigten im Prinzip kein anderes Verhalten als die kleineren Individuen.

DOI: 10.1007/BF00591561

2 Figures and Tables

Cite this paper

@article{Spode2004berDR, title={{\"{U}ber die Reaktion des Blutbildes nach Injektion unspezifischer Reizk{\"{o}rperpr{\"a}parate}, author={Ernst Spode}, journal={Naturwissenschaften}, year={2004}, volume={40}, pages={250-251} }