Über die Methodik der Aufzeichnung reiner Herzschallkurven

  • Heinrich Gerhartz
  • Published 2005 in
    Pflüger's Archiv für die gesamte Physiologie des…

Abstract

In einer jtingst erschienenen Arbeit A. H o f f m a n n ' s 1) sind einige die M e t h o d i k t i e r H e r z s c h a l l a u f z e i c h n u n g betreffende Angaben gemacht worden, die geeignet sind, ilber mein beztigliches Verfahren falsehe Vorstellungen zu verbreiten. Sie bedtirfen deshalb der Richtigstellung. H o f f m a n n schreibt: ,Bei fast allen bisher gebr~uchlichen Methoden besteht der Nachteil, dass sich m e c h a n i s c h e E r s c h ti t t e r u n g e n d e r B r u s t w a n d a u f d e n S c h r e i b a p p a r a t a b e r t r a g e n ; y o n d i e s e m F e h l e r i s t w e d e r d i e W e i s s ' s c h e , n o c h d i e G e r h a r t z ' s c h e V o r r i c h t u n g f r e i . Auch dieAufnahme vermittels des Phonendoskops, mit seitlicher Offnung im ZuleitungsschIauch, wie sie yon Ei n t h o v e n und in der E d e Ira a n n ' schen Apparatur vorgesehen ist, bietet keine Sicherheit dafiir, class m e c h a n i s c h e E r s e h Q t t e r u n g e n a u f d i e A u f n a h m e i n s t r u m e n t e t i b e r t r a g e n w e r d e n " (S. 301). In der Forderung, dass ein Schallaufzeichnungsapparat yon solchen Fehlern frei sein masse, stellt H o f f m a n n Ansprtiche, die ich selbst in meiner ersten VerSffentlichung tiber diesen Gegenstand ~) schon vor vier Jahren als notwendig bezeichnet habe: ,Was . . . registriert werden soll, ist der yon diesen durch die Bewegungen

DOI: 10.1007/BF01680615

Cite this paper

@article{Gerhartz2005berDM, title={{\"{U}ber die Methodik der Aufzeichnung reiner Herzschallkurven}, author={Heinrich Gerhartz}, journal={Pfl{\"{u}ger's Archiv f{\"{u}r die gesamte Physiologie des Menschen und der Tiere}, year={2005}, volume={147}, pages={437-442} }