Über den histologischen Aufbau und die systematischen Beziehungen der Ependymome

In unseren vorangehenden einschls Mitteilungen (Z. Neur. 172 und Arch. Psych. 115; Dry. Hetil. 19tl und 19t2) bespraehen wir wiederholt eine besondere Form der aus ependymalen Elementen aufgebauten Gliome, die im unteren Absehnitt des Riiekenmarks, in der Ns der Cauda equina liegen und invasire Eigensehaften aufweisen, wodureh enge Beziehungen mit den sog… (More)