Über den Zusammenhang zwischen Holzfeuchtigkeit und Holzzerstörung durch Pilze

@article{Ammer2007berDZ,
  title={{\"U}ber den Zusammenhang zwischen Holzfeuchtigkeit und Holzzerst{\"o}rung durch Pilze},
  author={Ulrich Ammer},
  journal={Holz als Roh- und Werkstoff},
  year={2007},
  volume={22},
  pages={47-51}
}
Die geprüften holzzerstörenden Pilze setzen durch Veratmung der Holzsubstanz Wasser frei und sind daher in der Lage, die Holzfenchtigkeit entsprechend ihrer Abbauleistung von sich aus zu beeinflussen. Die untere Grenze des Pilzwachstums liegt bei längerer Versuchsdauer für die untersuchten Pilzarten bei 30 bis 31% Holzfeuchtigkeit. Im Bereich höherer… CONTINUE READING