Über das Verhalten der elektrophoretischen Serum-Lipoproteidfraktionen bei Hepatitis epidemica im Kindesalter

@article{Knorr2004berDV,
  title={{\"U}ber das Verhalten der elektrophoretischen Serum-Lipoproteidfraktionen bei Hepatitis epidemica im Kindesalter},
  author={Dietrich Knorr and I. E. Wehrheim},
  journal={Zeitschrift f{\"u}r Kinderheilkunde},
  year={2004},
  volume={85},
  pages={308-316}
}
1. Es wird über 93 Fälle von Hepatitis epidemica im Kindesalter berichtet, deren Krankheitsverlauf fortlaufend durch die Lipoproteid-elektrophorese im Vergleich mit der Eiweißselektrophorese, Serumbilirubin und Cadmiumsulfatreaktion verfolgt wird. 2. Im Beginn der H. e. kommt es zu einem konstanten Abfall der α1 Lipoproteide, in vielen Fällen zu einem völligen Schwund dieser Fraktion. Je nach der Schwere der Erkrankung hält bei normalem Verlauf die Erniedrigung 3–6 Wochen, im Durchschnitt bei… CONTINUE READING

Citations

Publications citing this paper.

Similar Papers

Loading similar papers…