Über das Schwefelmonoxyd. 3. Mitteilung. Die Entstehung des Schwefelmonoxyds bei einigen chemischen Umsetzungen

@inproceedings{SchenkberDS,
  title={{\"U}ber das Schwefelmonoxyd. 3. Mitteilung. Die Entstehung des Schwefelmonoxyds bei einigen chemischen Umsetzungen},
  author={Peter W. Schenk and Hubert Platz}
}
Die Umsetzung zwischen Thionylchlorid und verschiedenen Metallen wird untersucht und festgestellt, das hauptsachlich die Metalle, bei denen die Bildungswarme der Chloride im Verhaltnis zu der der Oxyde gros ist, gute Ausbeuten an Schwefelmonoxyd ergeben, wahrend andere Metalle wie Magnesium, Aluminium und Zink wenig oder gar kein Schwefelmonoxyd ergeben.