Über das Elektrenkephalogramm des Menschen

@article{Berger2005berDE,
  title={{\"U}ber das Elektrenkephalogramm des Menschen},
  author={Hans Berger},
  journal={Archiv f{\"u}r Psychiatrie und Nervenkrankheiten},
  year={2005},
  volume={87},
  pages={527-570}
}
  • H. Berger
  • Published 1 December 1929
  • Philosophy, Psychology
  • Archiv für Psychiatrie und Nervenkrankheiten
Wie Garten 1, wohl einer der besten Kenner der Elektrophysiologie, mit Recht hervorgehoben hat, wird man kaum fehlgehen, werm man jeder lebenden Zelle tierischer trod pfianzlicher Natur die F~ihigkeit zuschreibt, elektrische StrSme hervorzubringen. Man bezeichnet solche Str0me als bioelektrische StrSme, weil sie die normalen Lebenserscheinm~gen der Zelle begleiten. Sie sind wohl zu unterscheiden yon den durch Verletzungen kfinstlich hervorgerulenen StrSmen, die man als Demarkations… 

Ein einfaches Instrumentarium zur Herstellung des Elektrenkephalogramms

H. Berger in Jena hat uns in seinen grundlegenden Arbeiten erstmalig den Weg gezeigt, in welcher Weise die Str6me der grauen Hirnrinde graphiseh dargestellt werden k6nnen 1. Diese Str6me setzen sich

Die spontane elektrische Spannungsproduktion der Großhirnrinde im Wach- und Ruhezustand

  • Z. Drohocki
  • Medicine
    Pflüger's Archiv für die gesamte Physiologie des Menschen und der Tiere
  • 2005
Die Literatur fiber die Elektrizit/itsprodukt, eine Entdeckung, die bereits am Ende des vorigen Jahrhunderts 13 gemacht werden konnte, und die Ansichten schon ziemlich welt auseinander.

Über die Erfolge der Nystagmusmessung und ein Schema zur Eintragung des Befundes

  • J. Ohm
  • Medicine
    Archiv für Ohren-, Nasen- und Kehlkopfheilkunde
  • 2005
Zahlreiche physikalische Erkenntnisse sind durch sorgf/iltige Messungen erzielt worden. Zu ihnen gehSrt auch das Ohmsche Gesetz in der Elektriziti~t, dessen Entdecker gerade an den St~tten seiner

Die Hydranencephalie (Blasenhirn) als Sonderform der Großhirnlosigkeit

II. Klinischer Teil 1. Die klinisehen Erseheinungen der Hydraneneephalie sind bisher noeh nieht ngher beschrieben worden. Man hat den LebensiiuBerungen der tIydranencephalen meist gar keine oder nut

Zur objektiven Auswertung des Elektrencephalogramms unter besonderer Berücksichtigung der gleitenden Koordination

  • Hubert Hugger
  • Medicine
    Pflüger's Archiv für die gesamte Physiologie des Menschen und der Tiere
  • 2005
Zur objelr~iven Auswertung der yore menschlichen Seh~del ableitbaren Potentialsehwank~ungen des G~hirns, die Berger 3 (1929) entdeClr~ und als Elel~renkephalogramm (EEG.) bezeichnet hat, sind sehon

Der gegenwärtige Stand der klinischen Elektrencephalographie

  • F. Gibbs
  • Medicine
    Archiv für Psychiatrie und Nervenkrankheiten
  • 2005
In den letzten 20 Jahren ist praktisch jeder normale and abnorme Zustand des Zentralnerven systems bei Mensehen and Tieren im E E G untersucht worden.

Das Elektrencephalogramm bei Störungen der Bewußtseinslage

  • F. Duensing
  • Philosophy
    Archiv für Psychiatrie und Nervenkrankheiten
  • 2005
Zusammenfassung1.Der Behandlung des Themas EEG und Bewußtseinslage wird nach einleitenden Bemerkungen über die Hirnaktion bei psychischen Erkrankungen (A) eine Erörterung der neurophysiologischen

Neuere experimentelle Beiträge zum Problem des Schlafes

Man kann aus allen diesen Versuchen folgende Schlüsse ziehen: 1. Unzweifelhaft zieht eine einzige schlaflose Nacht eine Verminderung der psycho-motorischen Funktionen nach sich. Diese Feststellung,

Klinische Elektrophysiologie im Schlaf

Die Grundlage der modernen Schlafforschung und Schlafmedizin wurde 1929 mit der Entdeckung des menschlichen Elektroenzephalogramms (EEG) durch Hans Berger gelegt (Berger 1929). Loomis und Mitarbeiter

Entwicklung der Deutschen Neurologie nach 1960

The still continuing accelerated development of neurology in Germany is described in this article by a contemporary witness who was active in this field from 1965 to 2005.
...