Änderungspropagation für autonome und heterogene Informationssysteme

@inproceedings{Heinkel2011nderungspropagationFA,
  title={{\"A}nderungspropagation f{\"u}r autonome und heterogene Informationssysteme},
  author={Uwe Heinkel},
  year={2011}
}
Heutzutage mussen Unternehmen sich schnell an neue Situationen anpassen. Die Grunde hierfur sind vielfaltig: Kundenanforderungen andern sich, Konkurrenten entwickeln neue Produkte bzw. Strategien oder neue Gesetze werden verabschiedet. Die Anpassungsfahigkeit von Unternehmen wird als Wandlungsfahigkeit bezeichnet. Damit Unternehmen diese Wandlungsfahigkeit erreichen konnen, mussen sie aus Einheiten bestehen, die weitestgehend autonom sind. Durch die Autonomie wird erreicht, dass Entscheidungen… Expand
1 Citations
Kombination von SIMPL mit einem Ansatz zur Propagation von Datenänderungen
Sowohl im Produktionsumfeld als auch bei computergestutzten Simulationen werden Vorgange zunehmend durch Workflows beschrieben. Diese Arbeit beschaftigt sich vorwiegend mit Simulationsworkflows undExpand

References

SHOWING 1-10 OF 154 REFERENCES
Wandlungsfähige Unternehmens-strukturen für variantenreiche Serienproduktion
Meine ersten Begegnungen mit Herrn Professor Milberg liegen nun schon mehr als 20 Jahre zuruck. Damals fiihrten die Gedanken der Computerintegrierten Fertigung (CIM) zu zahlreichen Diskussionen undExpand
Entwicklung eines Zieladapters für relationale Datenbanken
Die Aufgabe dieser Arbeit ist die Realisierung eines generellen SIES Zieladapters fur relationale Datenbanken. Dabei soll der Zieladapter Datenanderungen in geeigneter Weise an die Datenbank alsExpand
N-Tier Enterprise-Applikationen
  • C. Hartwich
  • Computer Science
  • Grundlagen von Datenbanken
  • 2001
TLDR
Ein weiteres Ziel der Arbeit ist, einen generellen Überblick of UML 2.0 Diagrammarten im Rational Unified Process zu geben, dabei wird evaluiert, welches Diagramm in welcher Phase des Unified Process in Bezug auf Enterprise Anwendungen hilfreich sei. Expand
Enterprise Application Integration als Enabler flexibler Unternehmensarchitekturen
TLDR
Der Beitrag erortert, beginnend mit dem Paradigma der Flexibilitat von Unternehmensarchitekturen, Moglichkeiten der integrierten Modularisierung von Organisations- und IT-Strukturen im Rahmen eines integRIerten Architekturmanagements. Expand
XML - Based Schema Definition for Support of Interorganizational Workflow
TLDR
The novel contribution of this work is to show how XML can also be used to describe workflow process schemas to support flexible routing of documents in the Internet environment. Expand
The Piazza peer data management system
TLDR
This paper describes-several aspects of the Piazza PDMS, including the schema mediation formalism, query answering and optimization algorithms, and the relevance of PDMSs to the semantic Web. Expand
Business process choreography in WebSphere: Combining the power of BPEL and J2EE
TLDR
This paper shows how the IBM J2EE application server, WebSphere® Application Server provides such an environment, called process choreographer environment, and how the extension mechanism built into BPEL can be used to leverage the additional capabilities of J2ee and WebSphere. Expand
Fine-Grained Replication and Scheduling with Freshness and Correctness Guarantees
TLDR
A new lazy replication protocol called PDBREP is presented that is free of these restrictions while ensuring one-copy-serializable executions and generalizes the notion of freshness to finer data granules than entire databases. Expand
Enterprise Integration: An Architecture for Enterprise Application and Systems Integration
From the Publisher: Businesses are being challenged to exploit new technologies while reducing costs, improving quality, and responding faster to opportunities. Electronic commerce, global markets,Expand
A System for Data Change Propagation in Heterogeneous Information Systems
TLDR
This work proposes a system, called Propagation Manager, which manages dependencies between data objects stored in different information systems, which is implemented using current XML technologies. Expand
...
1
2
3
4
5
...