Wilhelm Pauldrach

We don’t have enough information about this author to calculate their statistics. If you think this is an error let us know.
Sorry, we do not have enough data to show an influence graph for this author.
Learn More
Schickt m a n einen elektrischen Strom durch e inen Nerven, e inmal in der L/ingsrichtung, zum anderen i n der Schr/~g. u n d Querrichtung, so ist, wie schon seit langem bekannt , die Wirksamkei t sehr u n t e r schiedlich: Am leichtesten erh/ilt m a n eine Erregung mi t dem ldihgs durchgelei teten Strom. Der schr~ig durchgeleitete Strom gilt al lgemein als(More)
  • 1