Walter Knödel

Learn More
Zwei GraphenG′ undG″ sollen durch eine Liste ihrer Knoten und Kanten gegeben sein. Falls eine ein-eindeutige Abbildung zwischenG′ undG″ existiert, die Knoten in Knoten und Kanten in Kanten überführt, dann konstruieren wir diese Abbildung mit wesentlich weniger Schritten als bei systematischem Probieren. Two graphsG′ andG″ are defined by a list of nodes and(More)
Für die wahrscheinlichkeitstheoretische Behandlung von Rundungsfehlern ist es notwendig, die Verteilung der auftretenden Maschinenzahlen zu kennen. Dabei liegen bisher nur Ergebnisse für den Fall vor, daß diese Verteilung gewisse Regularitätsbedingungen erfüllt [1]. Z. B. nimmtHenrici in [2] Gleichverteilung einer gewissen Klasse von Binärzahlen an. Wir(More)
procedure rundreise (n, d, l, tour, work); value n; integer n; real l; array d, tour; procedure work; begin comment: Diese Prozedur berechnet eine kfirzeste gundreise you einem Anfangsort fiber n 1 Zwisehenstationen zurfick zum Ausgangspunkt nach dem Verfahren ,,branch and bound". (Als Literatur zum math. Verfahren siehe: J . D . C . LITTLE, K. ]3. MURTY,(More)
begin comment: K. STOrF~RS gibt in seiner Dissertation ,,Berechnung yon Signalzeitenpl~nen fiir abh~ngige Verkehrssignale", U. Karlsruhe, im Druck, ein Verfahren zur L6sung der im Titel genannten Aufgabe an, das den bisher bekannten Algorithmen iiberlegen ist. Es wird hier in einer modifizierten Form programmiert, die auf Biniirmaschinen besonders kurze(More)