Torsten Philipp

We don’t have enough information about this author to calculate their statistics. If you think this is an error let us know.
Learn More
In Deutschland sterben Frauen häufiger als Männer an kardiovaskulären Erkrankungen. Mehr als zwei Drittel der Patienten, deren Tod direkt auf eine Bluthochdruckerkrankung zurückgeführt wird, sind Frauen. Obwohl die arterielle Hypertonie als wesentlicher kardiovaskulärer Risikofaktor bekannt ist und zahlreiche Medikamente zur Blutdruckeinstellung zur(More)
Zusammenfassung Zahlreiche statistische Tests, darunter auch die Familie der Run-Tests (Abb.1.1-1.3), wur-den ersonnen, um die ordnungsgemäße Funktion von Zufallszahlengeneratoren zu überprü-fen, die (pseudo)gleichverteilte Zufallszahlen erzeugen. Ein einzelner Test prüft aber nur bestimmte Konstellationen ab, etwa die, dass eine Sequenz von Zufallszahlen(More)
1006 (sn) In epidemiologischen Studien konnte häufig gezeigt werden, dass Hypertonie ein Risikofaktor für die Entstehung einer kardiovaskulären Erkrankung ist. Über die Auswirkungen eines hochnormalen Blutdrucks – systolisch zwischen 130 und 139 mmHg, diastolisch zwischen 85 und 89 mmHg – auf die Inzidenz von kardiovaskulären Erkrankungen ist bislang wenig(More)
In Deutschland sterben Frauen häufiger als Männer an kardiovaskulären Erkrankungen. Mehr als zwei Drittel der Patienten, deren Tod direkt auf eine Bluthochdruckerkrankung zurückgeführt wird, sind Frauen. Obwohl die arterielle Hypertonie als wesentlicher kardiovaskulärer Risikofaktor bekannt ist und zahlreiche Medikamente zur Blutdruckeinstellung zur(More)
  • 1