• Publications
  • Influence
Politische Narrative. Konturen einer politikwissenschaftlichen Erzähltheorie
Eine Hinwendung zur Erzahlung lasst sich sowohl in der politischen Offentlichkeit als auch in der sozialwissenschaftlichen Forschungspraxis beobachten. Die zentrale Bedeutung von Narrativen in derExpand
  • 18
  • 1
Konstruktivistische Ansätze in der Vergleichenden Politikwissenschaft
Der Konstruktivismus hat in der Politikwissenschaft einen rasanten Aufstieg erlebt. Dennoch ist er in der Komparatistik bisher eher vernachlassigt worden. So fehlen in den einschlagigen EinfuhrungenExpand
Übersetzungspraktiken und die widersprüchliche Logik des Politischen Eine praxistheoretische Grundlegung der Transformationsforschung
Die Auffassung, der Vergleich als wissenschaftliche Methode benotige einen koharenten Bewertungsmasstab, gehort zum Kanon der politikwissenschaftlichen Forschung. Denn nur so konne gewahrleistetExpand
  • 1
Transitional Justice in der Türkei: Unrechtsdiskurse und kollektive Identitätserzählungen
Eine an sich plausible These der Transitional-Justice-Forschung, wonach langer zuruckliegendes Unrecht politisch eher aufgearbeitet werden konne als unlangst Begangenes, stost im Falle des turkischenExpand
Politik und die Magie des Erzählens: Replik auf „Die Politik der Radikalisierung: Ein politisches Narrativ zwischen Komplexitätsreduzierung und Selbstvergewisserung“ von Hendrik Hegemann
Die vorliegende Replik hat zwei Anliegen. Erstens will sie mithilfe des replizierten Beitrags von Hendrik Hegemann die Nutzlichkeit einer erzahltheoretischen Perspektive auf politische ZusammenhangeExpand