We don’t have enough information about this author to calculate their statistics. If you think this is an error let us know.
Learn More
  • Schott
  • Österreichisches botanisches Wochenblatt
  • 2005
D a s O e s t e r r e i e h i s e h e b o t a n i s c h e W o c h e n h l a t t e r s c h e i n t j e d e n D o n n e r s t a g , M a n p r ~ n u m e r i r t a u f d a s s e l b e mi t 4 ft. C. I~I. odev "2 Rt l l l r . ~0 Ngr . j A h r l i c h u}/d z w a r f/tr ]Exempt . , d i e f r e t d u r c h die P o s t bezogen w e r d e n so i le~ , b l o s in t ier(More)
  • Schott
  • Österreichische botanische Zeitschrift
  • 2005
er sich ans den Fortschritten der Wissenschaft ergiebt, nicht nnber@ksichtigt zu lassen, ihn gatre(l ihrem Paniere zum Gemeingute ZU machen. A u f d i e , ~ S s t e r r e i c h i s c h e b o t a n i s c h e Z e i t s c h r i f t ~ , pr~numerirt man mit 5 ft. CM. (a Rlhlr. t0 Ngr.) auf den ganzen Jahrgang oder mit 2 fl. a0 kr. CM. anf einen Semesler und zwar(More)