Samuel Seidenberg

Learn More
Particle-mediated epidermal delivery (PMED) is a potent genetic vaccination method. However, a recent report found PMED only poorly and infrequently triggered antigen-specific cytotoxic T-cells in cancer patients. Here, we show that injection of the chemotherapeutic drug Gemcitabine in mice results in improvement of the efficacy of subsequent PMED(More)
1. In Fortsetzung früherer Untersuchungen konnte gezeigt werden, daß sowohl 0,85%ige Kochsalzlösung (pH=6,2) als auch Phosphatpufferlösung (pH=6,8) die Elemente des Hühnerpestvirus schädigen, die an erster Stelle genannte Suspensionsflüssigkeit rascher als die Pufferlösung. 2. Die schädigende Wirkung tritt erst in höheren Verdünnungen des Ausgangsmaterials(More)
Die alte Grundanschauung der Lehre der inneren Sekretion yon der antagonistischen Wirkung yon Nebenniere und Pankreas auf den Kohlenhydratstoffwechsel ist nach der Reindaxstellung des Pankreashormons vielfach experimentell revidiert worden . (lq~AAB-SUNDBERG-RIDDLE, HONEYWELL u n d FISHER-BORNSTEIN u. a.) Aber auch tiber den KH,-Stoffwechsel hinaus ist die(More)
Die hier mitgeteilten Versuehe und ihre Deutung sind auf die Voraussetzung aufgebau~, dab sich (lurch intramuskul/tre Injektion yon Tetamlstoxin eine Minimaldosis des Giftes ermittehl 1/~Ilt, welche gerade noeh lokalen Tetanus zu erzeugen vermag; bei einer wesentliehen Untersehreitung dieser Minimaldosis um mindestens 50% m~il3te der lokale Tetanus sieher(More)
1. Aktiv immunisierte und mit Hühnerpestvirus reinfizierte Hähne übertrugen, ohne selbst zu erkranken, Hühnerpest mit großer Regelmäßigkeit auf Kontakthühner. Das Ansteckungsvermögen des Hahnes war hierbei zeitlich auf die Dauer vom 2. bis 5. Tag nach der Viruseinverleibung begrenzt. Die angesteckten Hühner kamen nach einer Inkubation von 2–4 1/2 Tagen ad(More)
We found that the higher the affinity of a water-soluble substance to wool atp H 7 is the higher as its bactericidal activity. This correlation has now been demonstrated for various chemically differing substances. The said correlation exists separately within the anion-active group and within the cation-active group of substances. Addition of salt(More)