Learn More
Ne tzebenenabs t&nde u n d N e t z e b e n e n n o r m a l e n kon t inu ie r l i ch u m e inen M i t t e l w e r t s c h w a n k e n . WXhrend Ve r f ah ren zur E r m i t t l u n g der O r i e n t i e r u n g s m a n n i g f a l t i g k e i t allein b e k a n n t u n d a u s g e a r b e i t e t s ind [z.B. GUINIER1)~ u n d a u c h solche zur B e s t i m m(More)
Ne tzebenenabs t&nde u n d N e t z e b e n e n n o r m a l e n kon t inu ie r l i ch u m e inen M i t t e l w e r t s c h w a n k e n . WXhrend Ve r f ah ren zur E r m i t t l u n g der O r i e n t i e r u n g s m a n n i g f a l t i g k e i t allein b e k a n n t u n d a u s g e a r b e i t e t s ind [z.B. GUINIER1)~ u n d a u c h solche zur B e s t i m m(More)
1 Eine erkannte Problematik Von der ICT-Seite wird jedoch oft vergessen, dass andere „reifere“ Branchen eine längere Tradition im Umgang, in der Analyse und Beurteilung komplexer Systeme haben. Herausgehoben seien an dieser Stelle die „harte“ chemische Industrie, die Fertigungsindustrie (Automobilbau, Luftund Raumfahrt etc.) und nukleare Energieerzeugung.(More)
  • 1