Professor Dr. H. Lebert

We don’t have enough information about this author to calculate their statistics. If you think this is an error let us know.
Sorry, we do not have enough data to show an influence graph for this author.
Learn More
Uebereinstimmung; Differeuzen ergaben sieb our in s o fern, sls dot Seer bei Typhus im Allgemeinen eta, as mehr g~ssere $ p o ~ enthielt als die beiden a,deren; der Seer des H~bns untersChled sieh yon den zweien vielleieht dadurch in etwas, dsss seine Ft~d~l eine viel zierliehere Verllstelung besassen und dass Uberhsupt vel~ h~Itnissm.'tssi$ mehr dilnnore(More)
letzte~e jedenfalls einer Stiirung des normalen Schliessangsprozesses des Ductus arteriosus yon der Lungenarterie her ihren Ursprung verdankt, in Folge dercn die bier zuriickbleibende Vcrtiefung sp~iter durcb einen Thrombus ausgefiillt wurde, aus dessen Organisati0n das in dem Grtibchen der Arterienwand festsitzende KnStchen herv0rging. Eine ~ihnliche feine(More)
In Folge der yon Herrn Dr. D e t m o l d in New-York gegen reich gemachten Heklamation (Heft 1. S. 98) theile ieh die Uebersetzung der betreffenden Krankengeschichte, wie ich sie in den Archives g~n~rales de m~deeine gefunden habe, mit. Die Original-Beobachtung habe ich mir nicht versehaffen k6nnen. Ich lasse den unparteiischen Leser beurtheilen, ob bei dem(More)
Ueberblicken wit zuerst slimmtliehe Experimente, so sehen wit, dass Lungenreizung und Infection Hauptzweck derselben waren und dass wit hier zwei grosse Gruppen, die eine die Uebertragung yon Krankheitsprodukten, die andere das Hervorrufen mechanischer Lungenund Kreislaufsstiirungen betreffend, vor uns haben. Nach kurzem allgemeinen Ueberbliek wollen wit(More)
  • 1