Privatdozent Dr. Wilhelm Ehrich

We don’t have enough information about this author to calculate their statistics. If you think this is an error let us know.
Sorry, we do not have enough data to show an influence graph for this author.
Learn More
Auf Grund der bisherigen Erfahrungen und eigener Untersuchungen erscheint es zweckmäßig, folgende Einteilung der Nephrosen vorzunehmen: A. Tubulonephrosen. 1. Primäre Tubulonephrosen: a) Trübe Schwellung (1. Grad), b) hyalintropfige Entartung und degenerative Verfettung (2. Grad), c) Nekrose (3. Grad). 2. Sekundäre Tubulonephrosen: a) Nephrose durch(More)
Bei 100 Sektionsfällen wurde der mittlere Durchmesser der Glomeruli und ihr Kern- und Leukocytengehalt bestimmt und mit ihrem Blutgehalt, mit dem Gewicht der Nieren, mit dem Blutdruck und mit der Leukocytenzahl im Blute verglichen. Die Altersentwicklung dieser Werte ist in einer Kurve dargestellt. Unter pathologischen Bedingungen finden sich nicht(More)
w e r d e n k6nnen , wobei das e rs te re das f ibe rgeordne te H o r m o n ist. We lches H o r m o n bet H i r s u t i s m u s das in l e t z t e r Linie w i r k s a m e ist, dar f iber wissen wi t gegenw~r t ig n i c h t s Sicheres. W a h r s c h e i n l i c h is t es n i c h t das Ova r i a lho rmon , well H i r su t i s mus bet Akromega l i e u n d bet(More)
  • 1