PD Dr. Jürgen Zanow

We don’t have enough information about this author to calculate their statistics. If you think this is an error let us know.
Learn More
Arteriovenöse Dialysezugänge unter Verwendung von Gefäßprothesen haben eine niedrigere Offenheitsrate und höhere Komplikationsrate als solche mit körpereigenen Gefäßen und stellen deshalb insbesondere bei ungeeigneten oder verbrauchten oberflächlichen Armvenen eine sekundäre oder tertiäre Option des Gefäßzuganges dar. Bei guter Planung unter Beachtung der(More)
Wegen der geringen Ischämietoleranz der Bauchorgane einerseits und der Komorbidität von Patienten mit abdominalen Durchblutungsstörungen anderseits sind Komplikationen nach Viszeralarterienrekonstruktionen oft schwerwiegend und mit einer bedeutsamen Sterblichkeitsrate verbunden. Die möglichen Komplikationen nach Eingriffen an den Viszeralarterien und deren(More)
Thorakale und thorakoabdominale Aortenaneurysmen werden bei steigender Inzidenz zunehmend operativ behandelt. Die Indikation zur Rekonstruktion besteht wegen der Rupturgefahr ab einem Durchmesser von 6 cm, bei Risikogruppen ab 5,5 cm. Die anspruchsvolle offene chirurgische Therapie ist bis heute mit einer relevanten Mortalität und Morbidität verbunden. Die(More)
  • 1