• Publications
  • Influence
Haydniana in den Sammlungen der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien
Das Archiv der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien gilt als wichtigste HaydnSammlung nach dem Esterhäzyschen Archiv, dessen Musikalien sich zum Großteil in der Nationalbibliothek Szechenyi in
ZUR MÄHRISCHEN MUSIKGESCHICHTE
„Wäre dem jungen Manne, der zu heurathen gedenkt, und auch auf Nachkommenschaft mitunter einen Seitengedanken wirft, nicht ungleich besser gedient, wenn die junge Wienerinn, Gratzerinn oder
Vom „Wert“ der Autographe
Als 1601 in Paris die Autographensammlung des Louis François Armand Duplessis, Herzog von Richelieu, Marschall in Frankreich (1696-1788), versteigert wurde, waren Handschriften berühmter
SYMPOSION „ORGELBAUER UND ORGANIST“ IN GRAZ
Unglücklicherweise konnten nur drei von den vier genehmigten Stücken vorgestellt werden, da wegen eines krankheitsbedingten Ausfalls eines nicht vorgeführt werden konnte. Vor nicht eben zahlreichen
Kaiserin Wilhelmina Amalia und die Musik
„Übrigens sind Ihro Majestät, die verwittibte Kayserin Wilhelmina Amalia, eine höchst verständige und Gottesfürchtige Dame, welche von Dero sonderbahren Klugheit täglich Proben an den Tag geben. Die
...
1
2
3
4
5
...