Meikel Vesper

Learn More
Human papilloma viruses (HPV) can be detected in different epithelia with the help of the polymerase chain reaction (PCR). The role of HPV in the development of anogenital cancers has been intensively studied, and current evidence shows that most cervical cancers are associated with so-called high risk HPV types (e.g. HPV 16 and 18). HPV-infections can also(More)
The seminal vesicles synthesize in an androgen-dependent manner a neutral protein of 13.5 kDa molecular weight that makes up about 40% of their secretion (“major protein”). An antiserum against this protein raised in rabbits was used to localize the antigen within the seminal vesicles. In addition to intraluminal secretion of the seminal vesicles and the(More)
Humane Papillomaviren (HPV) können mit Hilfe der Polymerasekettenreaktion (PCR) in verschiedenen Epithelien nachgewiesen werden. Die Rolle von HPV bei der Entstehung anogenitaler Karzinome ist umfangreich analysiert worden, und es ist eindeutig bewiesen, daß mehr als 90% aller Zervixkarzinome mit sog. High risk-HPV-Typen (z.B. HPV 16 oder 18) assoziiert(More)
One case of a newly described, rare odontogenic tumor is reported. A literature review of 19 cases lends support to the odontogenic origin and metastatic capability, both regionally and distantly, of the clear cell odontogenic tumor. We conclude that this tumor is malignant, with a tendency to recur locally after surgery. It requires an aggressive surgical(More)
The aim of this study was to examine the recovery of sensory function in myocutaneous flaps comparing 2 test methods. Eight flaps in 7 patients were examined by using clinical neurological test procedures (CNT) in comparison with psychophysics and evoked brain potentials (LEP) following infrared laser stimuli. The authors found that only 3 out of 8 flaps in(More)
Zusammenfassung Häufig brauchen Patienten nach einer Tumorresektion eine sich anschließende ästhetische und funktionelle Rekonstruktion mit prothetischer Rehabilitation. Oft steht nur wenig Platz für die Implantation zur Verfügung. Implantatlänge und Durchmesser müssen deshalb reduziert werden. Es kann zu einer Veränderung der Biomechanik mit evtl.(More)
CASE REPORT This report is about a rare connection between Lyme disease and an inflammation of the left temporomandibular joint. In this case, an infection was documented in 1998, 5 years after contact with Borrelia burgdorferi. The patient, a 49-year-old female, first came to our department in 1999. She showed the symptoms of a left temporomandibular joint(More)
Verletzungen des Gesichtsschädels zeigen eine große Varianz. Die enge anatomische Beziehung der Gesichtsweichteile zur Mundhöhle, den Zähnen, Nasennebenhöhlen, Orbitae und wichtigen neuronalen Strukturen führt zwangsläufig zu Kombinationsverletzungen. Patienten mit Gesichtsverletzungen müssen immer einer genauen intraoralen Inspektion unterzogen werden, da(More)
Hintergrund. Die posttraumatische, reflektorische Kieferklemme ist eine häufige Folge komplizierter und längerer dentoalveolärer Eingriffe. Sie kann einen Schweregrad bis zu 90% annehmen. Gewöhnlich besteht die Therapie darin, die Patienten Spreizübungen mit Holzspateln durchführen zu lassen. In schweren Fällen zieht sich die Behandlung meist über mehrere(More)
Der Gewebekleber Dermabond wird in der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie für die Optimierung der Wundheilung eingesetzt. In 1 Fall kam es bei regelgerechter Anwendung zu einer Schnittverletzung am Finger des Operateurs. Im Folgenden werden das Infektionsrisiko durch die Verletzung und Verbesserungsvorschläge für den Applikator aufgezeigt. The tissue(More)