Markus Schmees

Learn More
Electronic commerce covers trading activities that are supported by information and communication technologies. Digital commerce defines a particular subset of electronic commerce. There are only digital products or digital services involved and every auxiliary used for trading is digital, either. Distributed digital commerce in particular is an approach to(More)
Organizational units like courses have different agendas in technology enhanced learning. They must abide by organizational regulations, obtain sustainable learning results, and limit incurring expenses. Various software systems support educational activities, but cannot observe these rules generally. This article presents a way to integrate concepts of(More)
Lernmanagementsysteme unterstützen Lehrende und Lernende bei der Organisation des Lehrens und Lernens auf der Basis des WWW. Sie werden bereits seit längerer Zeit in vielen E-Learning-Projekten genutzt und halten seit kurzem auch vermehrt flächen deckenden Einzug in die deutschen Universitäten. In diesem Artikel werden zunächst die Eigenschaften und(More)
In diesem Artikel werden verschiedene Erlösformen für den Handel mit Web-Content und -Services vorgestellt, bewertet und miteinander verglichen. Ziel des Artikels ist es, auf der einen Seite Anbietern von digitalen Produkten und Dienstleistungen Möglichkeiten aufzuzeigen, wie sie Einnahmen erzielen können, und auf der anderen Seite WWW-Nutzer darauf(More)
Generally, realizing and performing taks in an electronic learning context is an expensive matter. In order to compensate incurring costs, appropriate business models are required. A lot of various authors develop and describe different business models for eLearning. However, a common way to integrate these business models into electronic learning(More)
Umsetzung und Durchführung von E-Learning sind i.d.R. mit Kosten verbunden. Um diese Kosten auszugleichen bzw. Profite zu erwirtschaften, sind passende Geschäftsmodelle zu finden und umzusetzen. Bisher fehlt ein Ansatz, um ökonomische Vorgaben in Lerntechnologien zu integrieren. In dieser Arbeit wird ein Konzept zur Ökonomisierung des Technology Enhanced(More)
Spezielle Anforderungen an Software führen häufig zu aufwändigen, lang andauernden und damit teuren Neuentwicklungen. Funktionsfähige Prototypen entstehen i.d.R. erst im Laufe dieses Entwicklungsprozesses, wodurch der Gesamtfortschritt durch die Auftraggeber nur schwer einzuschätzen ist. Gleichzeitig existiert eine Vielzahl verschiedener, domänenfremder(More)
  • 1